Mind-Shop Mind-Shop
HomeInfothekDownloadsForumKontakt
Ihr KontoWarenkorbKasse  
  Startseite » Diskussionsforum Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Mind-Shop
Mind-Machines (10)
Mind-Machine Zubehör (45)
NeuroBeats - kostenlos (10)
AudioStrobe-Alben (31)
Biofeedback (7)
Neurofeedback (5)
Optima+ 4 & Zubehör (16)
U-wiz & Zubehör (14)
HEG-Neurofeedback (2)
iom Biofeedback (15)
VERIM (4)
StressPilot (2)
Elektrostimulation (7)
Magnetfeldstimulation (2)
Kombi-Systeme (1)
Audio-Produktionen (15)
Seminare/Workshops (3)
Produktsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.

>erweiterte Suche<

Infothek/Downloads
Mind-Machines (20)
AudioStrobe (7)
Mentaltraining (4)
Biofeedback (5)
Elektrostimulation (2)
Magnetfeldstimulation (2)
Downloads (10)
Forum Zeige mehr
Reden Sie mit!
Wir freuen uns über Ihre Fragen und Beiträge.

> zum Diskussionsforum >

Bewertungen Zeige mehr
DeepVision Ganzfeld-Brille für KASINA
Ergänzung zur 1.Kundenmeinung-
, nachdem ich die AS „ Compassi ..

5 von 5 Sternen!
Versand per DHL
Diskussionsforum :: Thema anzeigen - Erfahrungen mit David Pal, Gateway Exp. und Yoga
Diskussionsforum Diskussionsforum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   LoginLogin 

Erfahrungen mit David Pal, Gateway Exp. und Yoga
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Diskussionsforum -> Meditation & Selbsterfahrung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Erwin Pitsch



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Sa Nov 08, 2008 12:28 pm    Titel: Erfahrungen mit David Pal, Gateway Exp. und Yoga Antworten mit Zitat

Hallo liebe Leute,

Hier mal ein Erfahrungsbericht den ich gerne hierlassen möchte:
Idea

Seit ich denken kann beschäftige ich mich mit Meditation Selbsterfahrung, Yoga, Antroposophie, Rosenkreuzerische Lehren e.t.c.;

Vor einigen Monaten bin ich dann auf die Idee gekommen mal "technische" Neuerungen auf diesem Gebiet auszuprobieren;

Bis jetzt habe ich tolle Meditationserfahrungen machen dürfen sowie einige luzide Träume; Ein paar out of body experiencs habe ich spontan gemacht, aber nicht induzieren können;

Mit dem David Pal welchen ich hier erworben habe war es mir von der ersten Session an möglich, ganz klar verschiedene Zustände zu erleben, das Gerät arbeitet einwandfrei und ich habe v.a. Session B5, B6 und C1 ausprobiert;

Mit C1 kam ich nach der 3. Session so weit dass ich total eingeschlafen bin, schon bei der ersten Session hab ich mir während der Session gedacht - "puh starker tobak"!! Wenn die Audiosignale sehr langsam werden ist es für mich wie wenn jemand mein Gehirn „angreift und verlangsamt“ und ich müsste mich schon sehr stark wehren um nicht zu entspannen;

Auch die Session B6 löste in mir innere Bilder aus, besonders wertvoll ist es um den Zwischenzustand zwischen Wachen und Schlafen zu üben;

Ich hatte auch 2 luzide Träume in kurzer Zeit, allerdings denke ich - v.a. ausgelöst durch etwas zu intensive Anwendung der Mindmachine vor dem Schlafengehen; Ist nicht zu empfehlen weil die Schlafintensität leidet, ich finds besser die Maschine ein paar Stunden vor dem Schlafengehen anzuwenden;

Letztlich reicht es - zumindest bei mir - völlig, die Mindmachine 1x. die Woche anzuwenden bzw. im Bedarfsfalle;

Nach einigen Wochen Erfahrung mit den Gateway Experience CDs vom Monroe Institut muss ich auch hier sagen - unglaublich!

Durch die Mindmachine hab ich mir den Bewußtseinszustand der bei Monroe "Fokus 10" heißt - ganz leicht bewußt machen können; Somit waren die ersten Sessions der Gateway Experience ganz klar und schön erlebbar; (Geist wach, Körper schläft)

Mich hat es bei Fokus 12 fast aus den (astralen) Schuhen gehoben, klare Bilder von Berggipfeln, Menschen, ganz tiefer Entspannungszustand und das Gefühl, überall sein zu können wo das Bewußtsein sich gerade fokussiert; Ich habe auch eine mir bekannte Stadt geehen sowie alltägliches Geschehen dort, klares Remote Viewing;

Die Energiearbeit funktioniert bei mir supergut (Heiltechniken, REBAL Energieschild, Energiestab) und die Zustände F1, F10, F12 sind ganz klr unterscheidbar, erlebbar und werden jedes Mal ganz klar erreicht;

das habe ich durch jahrelanges Yoga (ich bin Yogalehrer und war monatelang in Indien, jahrelang in Südafrika blabla) NICHT erreichen können!!!!!

Zwar erreichte ich ähnliche Zustände, erkannte sie aber nicht so klar (Arbeit der linken Hinrhemisphäre ..... die Erlebnisse der "rechten" Gehirnhemisphäre einteilen zu können) und konnte sie nicht nach Belieben wiederholen!

Sogar die „out of body“ Übungen beginnen zu funktionieren, das iss mir absichtlich so noch nicht gelungen, vor allem dadurch dass ich den zustand "geist schläft - körper ist wach" nicht leicht oder gar nicht erreicht hatte;

genau das macht aber eben der david pal und das gateway programm;

Die Ausrichtung scheint unterschiedlich, das David Pal System bringt einen einfach in den jeweiligen Bewußtseinszustand / Gehirnwellenzustand; "Superpraktisch" wenn man einfach nur mal entspannen will;

Das Gatewayprogramm ermöglicht einen, zuerst mit den CDs, später ohne diesen, bestimmte "Werkzeuge" / bzw. Visualisierungen zu Hilfe zu nehmen um ganz bewußt überbewußte Zustände wiederholen zu können und damit zu arbeiten;

Jetzt werde ich in Kürze auch den Dreammaker testen - einer Brille welche REM Schlafphasen entdeckt und durch rote Blinklichter einen soweit weckt dass man im Traum bewußt wird und der Traum aber weitergeht / luzide wird;

Auch freue ich mich auf „Fokus 15“ und „Fokus 21“ sowie auf weitere „out of body“ Übungen;
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erwin Pitsch



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Di Nov 18, 2008 5:32 pm    Titel: Anmerkung Antworten mit Zitat

Kurze Anmerkung / Ergänzung:

Inzwischen habe ich die Gaetway Experience abgeschlossen:

Auch Focu 15 und 21 waren sicher und leicht für mich zu erreichen, F15 habe ich schon aus Meditationen gekannt wobei noch nie so stark erlebt, F21 war für mich eine neue und ganz tolle Erfahrung; (beschreibe ich hier nicht da mir dafür wirklich die Worte fehlen, muss man selbst erleben)

Der Dream Maker war bis jetzt eher ein Schlafverhinderer als dass er luzide Träume induziert hätte:

einmal träumte ich - ich säße auf ner Parkbank und möchte mit einem Mädl sprechen, ich wollte mir die Brille abnehmen und es ging nicht .... dann blinkte sie auch noch rot und ich konnte mich nicht auf das Gespräch konzentrieren ..... naja vielleicht wirds noch dass ich irgendwann mal erkenne dass ich träume wenn es rot blinkt; Das Unterbewußtsein beut dieses Blinklicht immer wieder einfach in den Trum ein statt dass man erwacht;

Für den David Pal habe ich auch eine neue Anwendung in Zusammenhang mit den Gateway CDs: Einfach dieselb Vorgangsweise bei einer Übung, nur dass man statt der CD den David Pal verwendet (ev. Programm - hypagogne Bilder) und im Geiste die Übungen der Gateway durchgeht; Dies bringt u. U. auch sehr positive Ergebnisse, vor allem bei der Wave III / Gateway III CD;
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom_2764



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Sa Apr 04, 2009 2:18 pm    Titel: Dein Erfahrungsbericht v. 2008 in Sachen R. Monroe HemiSync Antworten mit Zitat

Hallo Erwin,

mit großem Interesse habe ich Deinen Erfahrungsbericht über/mit dem "David Pal-System" gelesen:-). Du hast eine offene, lockere Art zu schreiben.
Seit über 20 Jahren bin ich ein stets neugieriger, aber auch sehr vorsichtiger Beobachter (!) der Erlebnisberichte des Robert Monroe/USA und ähnlicher anderer PSI-Phänomene (z.B. Herr Zurfluh/Schweitz)gewesen.
Seit ca. 4 Jahren habe ich meine beobachtende Phase verlassen und experimentiere nun vorsichtig mit dem "Hemi-Sync"-System.
UND nun lese ich hier beim Stöbern im WWW - von Deinen langjährigen Erfahrungen!
DOCH nun zur Sache:
1. WELCHES "DAVID PAL"-System HAST DU VERWENDET?
2. WELCHES System würdest DU empfehlen?
3. WAS hälst DU von dem hier angebotenen EEG Neurofeedback-System
(Oder hast DU bereits eigene Erfahrungen damit gemacht)?
4. KENNST Du andere Systeme/Techniken (im weitesten Sinn) in Bezug
auf "außerkörperliches Reisen"....?

Im voraus ein herzl. Dankeschön für Deine evt. Antwort!Smile.
ICH bin offen für weitere Kontakte!

Mit freundl. Gruß

Tom Bell/NRW/Germany/Planet Terra.....SmileSmile

MEZ 04-04-2009 15.20 UHR
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erwin Pitsch



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Sa Apr 04, 2009 9:18 pm    Titel: out of body Antworten mit Zitat

Hallo,

Tja kurz und bündig:

Inzwischen bin ich von einem mehrmonatigen Indiatrip zurückgekommen (mehr dzu auf www.devananda.com )

Inzwischen bin ich überzeugt, dass die besten Ergebnisse durch "rein natürliche" Übungen hervorgerufen werden, nicht durch Technik;

Ich habe u.a. einen Dreammaker ausprobiert um luzide zu träumen (der hat kaum funktioniert, mein Geist hat das rote Blinklicht einfach in den Traum eingebaut und ich wurde nicht luzide)

Ich habe die Mind Machine ausprobiert (David Pal, das günstigste System) - hat mich echt überrascht wie weit man sich entspannen kann in wenigen Sessions .... nur manchmal bekam ich Kopfweh bzw ein Schwindelgefühl ... etwa 2-3 Stunden nach der Session .... daher verwende ich es inzwischen icht mehr; War aber das Geld wert und ich habe verschiedene Gehirnwellenzustände ausprobieren können;

Zum Thema out of body und luzides träumen kann ich nur sagen:

Am einfachsten ist es wenn man

für luzides träumen: einfach bei einer bestimmten Tätigkeit, zB jedes Mal wenn Du aufstehst, Dir an den Kopf greifst oder etwas isst e.t.c ...... Dich ganz eindringlich frägst ..... träume ich ..... und ev. ein paar Bücher zu dem Thema liest und va. ein Traumtagebuch führst, also direkt neben dem Bett ein Heft liegen hast und sofort nach dem Aufwachen alle Träume niederschreibst ..... weil Du sie sonst vergisst ....das funktioniert bei jedem und ganz ohne Technik ....

astralreisen: ganz einfach: beim schlafengehen denke an einen Ort (zB die Couch im Wohnzimmer) und FÜHLE wie Du drauf sitzt bzw. wie es ist von dort aus das Zimmer zu sehen; Die Vorstellung muss nicht 100 % sein, aber sollte durchgehalten werden bis man einschläft .... ev. also bis zu einer Stunde ....... dies führt bei vielen ganz schnell (ev. in der ersten Nacht) zu einem OOB;

Ich habe mindestens 50 Bücher zum Thema astralreisen zu Hause .... letztlich hat diese einfache Technik funktioniert, alle Bücher mit dem Inhalt "in 90 Tagen astralreisen lernen e.t.c." funktioniert letztlich nicht wirklich;

Es geht darum, EINE Technik, die möglichst einfach ist, so oft zu wiederholen bis es läuft, nicht ständig zu wechseln .... das ist der Key zum Erfolg;

V.a. ist das astrale Bewußtsein langsam, man muss LANGE sich konzentrieren, an der selben Stelle zu sein (also zB die Couch) , auch wenn man nach 2-3 Stunden das Gefühl hat, es funktioniert nicht .... also einfach weitermachen;

Die einfachste Technik überaupt: Leg Dich ins Bett mit dem Vorsatz NICHT einzuschlafen; Also mit geschlossenen Augen im bett liegen aber nicht einschlafen wollen;

Iss ein wenig hart - zugegeben - und mal liegt 6 Stunden lang wach im bett ..... bis man dann doch einschläft ..... und genau hier passieren dann ziemlich oft luzide Träume und out of body Zustände ..... ist aber die "brutalo" Methode und nur sehr eingeschränkt zu empfehlen ....

generell: Wenn man jeden Tag 30 Minuten meditiert (am besten um ca. 6h früh) ... danach Yoga Pranayama nacht und danach 1h Ashtanga oder Hatha Yoga ..... kommen astralreisen und noch viel stärkere Bewußtseinszustände von ganz alleine;

Ich habe die technischen Dinge ausprobiert, bin aber inzwischen ganz weggekommen davon, auch von Hemi Sync;

Die Geräte / CDs sind allesamt nicht schlecht, aber es ist Vorsicht angebracht weil man teilweise massiv mit seinen eigenen Gehirnfrequenzen spielt;

Wenn ich meditiere ist das schlimmste was passieren kann .... dass überhaupt nichts passiert .....

kannst gern mal auf www.devananda.com vorbeischaun und ein Email schicken, ich unterhalte mich gern über out of body - themen und luzides träumen,

lg

erwin

Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claudius Nagel
Site Admin


Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 848
Wohnort: Idar-Oberstein

BeitragVerfasst am: So Apr 05, 2009 11:15 am    Titel: Kopfschmerzen Antworten mit Zitat

Hallo Erwin,

vielen Dank für Deine hilfreichen Erfahrungsberichte.
Von meiner Seite aus vielleicht auch eine kleine Anmerkung zu den von Dir angesprochenen Kopfschmerzen, aufgrund derer Du den DAVID inzwischen nicht mehr verwendest:
Die visuelle Stimulation regt die Durchblutung des Gehirns um bis zu 30% an - vom Prinzip her eine sehr wünschenswerte Sache, da die Gehirnzellen hierduch besser mit Blut - und somit mit Sauerstoff und Nährstoffen - versorgt werden. Bei manchen Menschen kann die die erhöhte Duchblutung jedoch zuweilen zu vaskulären Kopfschmerzen führen. Ein einfacher aber sehr effektiver Tipp diesbezüglich ist es, etwa 15 Minuten vor der Sitzung ein großes Glas Wasser (etwas 400 bis 500 ml) zu trinken. Dadurch wird die Viskosität des Blutes erhöht und die vaskularen Kopfschmerzen treten dann nicht auf. Wink

@ Tom:
Was das Thema "Astralreisen" angeht, so muss ich an dieser Stelle anmerken, dass die DAVID-Geräte weder zu diesem Zweck entwickelt wurden, noch dass ich selbst in irgendeiner Weise behaupten würde, dass Du solche Erfahrungen damit hervor rufen kannst. Wenn Erwin - und vielleicht auch der eine oder andere Anwender - von solchen Erfahrungen i.V.m. mit den Systemen berichten, so handelt es sich in meinen Augen dabei um Einzelerfahrungen, die nicht zwangsläufig generalisierbar sind. Es gibt zwar einige Mindmachine-Anbieter, die mit solchen Werbeaussagen wie "Astralreisen" gutgläubige Kunden ködern, doch solche Aussagen sind in meinen Augen unseriös und mit äußerster Vorsicht zu betrachten.
Bei den DAVID-Systemen handelt es sich in erster Linie um Neuroregulations-Systeme und die meisten Anwender verwenden diese, weil sie Ihnen gut tun und weil sie ihnen dabei helfen, sich tief und regenerierend zu entspannen sowie ihre geistige Leistungsfähigkeit zu verbessern. Viele Anwender verwenden sie auch als Meditationshilfe, wobei Meditation nicht zwangsläufig etwas mit Esoterik zu tun haben muss, sondern schlichtweg eine Praktik darstellt, um sich geistig zu zentrieren, zur Ruhe zukommen und jenseits der Informationsflut des Alltags auch mal wieder zu sich selbst zu finden. Es gibt inzwischen ja einige Studien, die aufzeigen, dass Menschen, die regelmäßig meditieren insgesamt stressresistenter, weniger anfällig für Krankheiten und insgesamt leistungsfähiger sind, was ich schlichtweg der regenerierenden Wirkung der Meditation zuschreibe. Nicht dass ich grundsätzlich keine Affinität zur Esoterik hätte, jedoch muss man diesen Begriff wohl ein wenig differenzieren. Ich selbst verstehe mich als bodenständigen Esoteriker und betrachte Esoterik dabei eher im Sinne der Selbstfindung, Selbsterfahrung und geistigen Sammlung. Für die eher weichgespülte esoterische Richtung mit dem ganzen Hokuspokus wie "Astralreisen" ect. habe ich hingegen nichts übrig. Ich habe mich mit dieser Thematik selbst eine ganze Weile sehr intensiv auseinander gesetzt und bin aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen zu dem Urteil gekommen, dass dies eine pure Zeitverschwendung ist und dass die betreffenden Anbieter für solche Methoden im allgemeinen nichts anderes als unseriöse Leute sind, die gutgläubigen und naiven Esoterikern das Geld aus der Tasche ziehen.
Ich will dies zwar nicht verallgemeinern, denn vielleicht gibt es ja doch den einen oder anderen Anbieter, der hier eine rühmliche Ausnahme darstellt, doch von denjenigen, mit denen ich da so meine Erfahrungen gesammelt habe, kann ich dies abschließend reflektierend leider nicht behaupten.

Liebe Grüße

Claudius
_________________
- Surfing on the brainwaves -


Zuletzt bearbeitet von Claudius Nagel am So Apr 05, 2009 12:13 pm, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tom_2764



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: So Apr 05, 2009 11:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

danke für Deine schnelle und direkte Antwort!Smile

Es ist für mich sehr interessant, wie Deine anfängliche Begeisterung sich gewandelt hat. Auch Deine durch dieses Medium beschriebene, leider unspezifische "Schwindelgefühle"-Andeutung usw. und Deine Aussage in Sachen technische "Hirnwellen-Manipulation" sollten evt. vertieft werden!

Danke auch für Deine anderen Tipps!

Deine eigene WWW-Seite ist übrigens ebenfalls sehr interessant.
Gerne würde ich mich mit Dir einmal persönlich unterhalten....Smile.

M. l. Gruß

Tom Bell/NRW/Germany/Terra....
MEZ 05-04-2009 12.25 UHR
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erwin Pitsch



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: So Apr 05, 2009 8:37 pm    Titel: re: Antworten mit Zitat

Hallo Tom und Claudius,

Danke für den Tipp!

Also zunächst mal bin ich weiterhin von dem Pal System und seinen Leistungen beeindruckt;

Ich habe damit v.a. tiefe Entspannungszustände erlebt und "Wörter" wie Alphawellenzustand .... mit Erfahrungen vergleichen können;

Ich denke auch dass diese Geräte v.a. physische Leistungen erbringen, also nicht versprechen können in irgendwelche geistigen Dimensionen zu versetzen;

Hier herrscht ja auch ein Gewirr an Unsinn auf dem Büchermarkt ....

Kopfweh: Was mir passiert ist, geschah nach ca. 1 Monat der dann nur etwa 2 mal wöchentlichen Anwendung:

Ich habe zB am Vormittag das Gerät verwendet;

Am frühen Abend oder Nachmittag so ein seltsames Gefühl, wie wenn mein Gehirn etwas anderes tun würde .... wie wenn es anders "tickt" .... verbunden mit einem Schwindelgefühl; Ev. der Kreislauf? Ich bin kein Arzt und weiss nur dass ich keine Epilepsie habe;

Jedenfalls wiederholte sich dies wenn ich den Pal verwendete;
Daher verwendet ich jetzt keine Technik mehr, auch keine anderen Geräte oder CDs; (zB Hemi Sync)

Astralreisen: naja hier liegt der Begriff schon mal falsch, da kaum jemand weiss - was denn wirklich passiert;

In den letzten Monaten habe ich fortgeschrittene Atemübungen aus dem Yoga sowie spezielle Kundalini Übungen und Meditationen gemacht;

damit sind eindrucksvolle Eenergetische Zustände / Bewußtseinszustände erreichbar;

Meine eigene Meinung: OOBs sind real und keine Einbildung; Nur dass viele Authoren keine guten Techniken anbieten sondern an ihren Büchern / CDs verdienen wollen;

Es ist aber sehr wohl möglich seinen Körper zu verlassen und teilweise sogar stundenlang Sinneserfahrungen ohne physische "Sinne" zu machen;

Mir hat auch die Technik geholfen meine Zustände einorden zu können ..... aha so fühlt sich "Alpha / Delta u.s.w. " Welle an ;


Ich bin aber auch Yogalehrer und habe seit fast 20 Jahren Erfahrung mit Meditation und Atmen; Daher sind manche Übungen mittlerweile für mich leicht, zB Yoga Nidra .... der Yogaschlaf / Tiefenentspannung...

Mir kam es manchmal so vor (zB bei dem Programm welches einen einschlafen läßt) .... dass jemand mein Gehirn "langsam" knetet; es war wirklich stark, nicht unangenehm aber sehr ungwohnt und ich bin da voll hineingefallen; Ich hab mich sehr gut und erhohlt danach gefühlt, bis eben auf diesen erwähnten Zustand einige Stunden später, wie wenn sich mein gehirn selbständig machen würde und in einer anderen Schwingung "schwingt" als sonst .... verbunden mit Schwindelgefühl ....

Ich bin mir durchaus nicht sicher was genau diesen Zustand hervogerufen hat; Es war aber jedes mal nach den Brainwave Sessions (am gleichen Tag); ev. hat es mit noch anderen faktoren zu tun (Ernährung, Bewegung, Kreisllauf?? ... ich will es keinesfalls nur auf das Gerät schieben, ich finde grundsätzlich Mind Machines eine tolle Sache!!!!

Einmal bekam ich es in der Nacht, nach einer Session ca. um 20h; .... da wurde mir ebenfalls schwindlig;

Seit ich keine Sessions mehr durchführe ist auch wieder alles normal;
Da ich kein Arzt bin oder Fachmann kann ich hier nur meine Erfahrungen schildern;
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erwin Pitsch



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Mo Apr 06, 2009 8:08 am    Titel: esoterik Antworten mit Zitat

kleines PS zum Thema Esoterik:

Nach vielen Jahren der Beschäftigung mit Philosophie, Psychologie und eben auch Yoga, e.t.c. ist mir aufgefallen dass im Grunde alle Authoren nur voneinander abschreiben, ganz besonders im bereich "astralreisen";

Die Thematik entstand ungefähr so:

Ende des 19. Jahrhunderts wurden vor allem aus Indien einige Lehren nach Europa transportiert; Das Gurukula System (Lehrsystem des Yoga und Vedanta in Indien, indem Kinder in einem Ashram erzogen wurden) wurde teilweise in Yogaschulen umgewandelt wie heute die Bihar School of Yoga oder die Yoga Vedanta Forest Academy ....

Auch kamen einige Meister wie Yogananda und später Vishnu Devananda in den Westen;

Esoterische Freimaurer (AASR) wie etwa der Golden Dawn haben gewisse Lehrmodelle übernommen und es entstand so ne Art erste Esoterikwelle in Europa, gemischt aus alten Rosekreuzer Lehrmodellen und östlichen Philosophien .... (also Blavazky, Steiner, Vivekananda, Ramakrishna, Yogananda etc)

hier entstand zum ersten mal die Methode vom Aufbau des "Lichtkörpers" und der Möglicheit .... astral zu "reisen" ....beschrieben von theosophisch/ rosenkreuzerischen Geheimorden (die so "geheim" waren dass sie in grossen Tageszeitungen neue Mitglieder rekrutierten und für teures Geld viel Papier verkauften mit abenteuerlichen Texten über "geheime" Meister aus Tibet, henochischen Engelssprachen und anderem Klamauk ...hehe ....)

Seitedem wurde nur kopiert und abgeschrieben, kaum etwas neues entdeckt!

Mein Tipp: Im Westen sind Rosenkreuzer, Antroposophen und Theosophen weiter aktiv, ihre Lehren ein wenig verwaschen mit Alltagsesoterik und blabla; Kann nützlich sein, jedenfalls aber braucht es 20-30 Jahre um all die Symbolmodelle durchzuarbeiten (und ca. 800 Euro jährlich an Mitgliedsgebühren) und es besteht die Gefahr, von der Philosophie und den Leitern dieser Gruppen vereinnahmt zu werden und sich zu wenig auf das eigene Leben zu konzentrieren (!!) Ich kenne ganz viele Leute die seit 30 Jahren in solchen Organisationen hocken, denken sie hätten die Weisheit "mit dem Löffel gefressen" und sich persönlich kaum mehr weiterentwickeln, noch immer die alten Vorurteile und Denkmuster haben und sich in tollen Titeln wie "auserwählter oberster Meister und Ritter vom Rosenkreuz suhlen (Ritter von der Kokosnuss??) ; Was nicht heissen soll dass die Lehren nicht gut und brauchbar wären;

Im Osten kann man Vedanta, Ayurveda und Yoga studieren, hier mein Tipp vor allem die Yoga School of Bihar (ist aber ein beinhartes 4 Monatsprogramm im Ashram in Puri, wo man 24h Yogaprogramm hat und ab 4h früh meditiert, atmet und sich verrenkt) oder die Vedanta Forest Academy .... ist auch ein 2x 1 Monatsprogramm im Asram plus viele Wochen in "Sadhana Intensive" Programmen wo man kaum etwas isst, viel meditiert und bis zu 2 Stunden Pranayama (Atmung) täglich durchmacht; Hier lernt man ganz exakt was "Esoterik" wirklich ist, man lernt mit Prana zu arbeiten, Kundalini zu verstehen und Nadis (Energiebahnen im Körper) zu öffnen u.s.w. ....

Manchmal findet man noch eine Perle unter den Wushu / Dao Yin/ Tai Chi Lehrern wo echtes Wissen vorhanden ist; (ohne tolle Schaolinmönche welche preparierte Fake Eisenstangen aus billigem Misch- Stahl, (bewußt falsch gegossen damits auch ja bricht) ...am Schädel zertrümmern und 300 Euro Monatsgebühr verlangen wenn man mittrainieren will .... seltsames kapitalistisches Fakesportkloster "Marke David C. - Kung Fu" in den teuersten Einkaufsstrassen Europas hehe ....

In Japan (keinesfalls hier in Europa in all den Yuppie Zentempeln wo gelangweilte StudentInnen mal 3 Wochen Zen machen bevor sie wieder in den Diskotheken der Stadt untertauchen) findet man Zenschulen die aber "brettlhart" sind und eiserne Disziplin verlangen; Ich war dort und hab mir auch ne Samuraischule (Takeda) angesehen, welche aber letztlich auch nur für teures Geld tolle Gürtel verkauft hat ....

Jede andere Esoterik bis auf wenige Ausnahmen ist für mich persönlich mehr oder weniger schwachsinnige "Yoga light" Esoterik mit moderner NLP Terminologie und Blödsinn wie Chakrenwäsche (Gehirnwäsche und Abzocke??) und ähnliches.

lg

erwin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claudius Nagel
Site Admin


Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 848
Wohnort: Idar-Oberstein

BeitragVerfasst am: Mo Apr 06, 2009 12:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Erwin,

ja, genau das meinte ich mit "weichgespülter Esoterik". Wink

Unter einer bodenständigen Esoterik hingegen verstehe ich eher das, was wohl auch Du darunter verstehst, bei der es zunächst einmal und in aller erster Linie um die persönliche Entwicklung geht - also die Schulung von Willensstärke, Charakter, Denken, Selbstkontrolle, ect. - und nicht etwa die konsumfreudige Jagd nach irgendwelchen Grenzerfahrungen, hinter denen sich häufig nichts anderes als psychologische Tricks verbergen.

Ich schließe solche Dinge wie OOBEs gewiss nicht aus - und solche Grenzerfahrungen wie z. Bsp. luzide Träume sind definitiv Fakt (jedoch nicht so ohne weiteres zu erreichen), allerdings lernt man solche Dinge gewiss nicht auf einem Wochenendseminar und auch nicht durch bloßes Anhören einer CD. Ich gebe Dir wie bereits vorab erwähnt auch vollkommen Recht darin, dass speziell für diese Dinge die rein geistigen Methoden wahrscheinlich am erfolgversprechendsten sind - audiovisuelle Stimulationssysteme jedenfalls wurden ursprünglich jedenfalls nicht für diesen Zweck entwickelt. Es hat sich in den späten 80er und 90er Jahren jedoch leider so ergeben, dass diese Systeme durch eine Reihe von Anbietern mit diesem Hintergrund angeprießen wurden, weshalb selbst die seriösen Systeme noch heute unter dem Ruf leiden, der diesen Geräten dadurch generell und undifferenziert zuteil wurde.

Die einzige Technik, der ich auf experimenteller Basis Exclamation diesbezüglich eine unterstützende Wirkung zuschreibe, ist die Shakti - und Shiva-Technologie, über die man hier im Übrigen auch sehr interessante Hintergrundinformationen findet. Doch dies wie gesagt auch nur auf experimenteller Basis. Grundsätzlich versprechen kann man nämlich auch bei dieser Technologie nichts.

Mindmachines hingegen können bestenfalls dahingehend unterstützend wirken, dass sie den Anwender in einen tiefen Entspannungszustand oder auch in einen hypnotischen Trancezustand bringen, welcher ebenfalls durch recht interessante, hypnagoge Erfahrungen begleitet werden kann - mit OOBEs oder echten luziden Träumen hat dies m.E. jedoch wenig zu tun - auch wenn es von dem einen oder anderen Anwender evtl. mit solchen Dingen verwechselt wird.
Der grundlegende Sinn und Zweck von audiovisuellen Brainwave-Entrainment-Systemen hingegen liegt im Bereich der Neuroregulation und der damit einhergehenden Förderung von Wohlbefinden und persönlicher Leistungsfähigkeit - wobei man bei den audiovisuellen Stimulationssystemen weiterhin zwischen den eigentlichen Brainwave-Entrainment-Systemen und den demgegenüber eher unterhaltungsorientierten Systemen unterscheiden muss, welche in erster Linie auf Psychedelik und farbenfrohe Lichteffekte abzielen. Auch hier hat sich der Markt seit Mitte der 80er Jahre aufgespalten.

Warum die DAVID-Anwendungen bei Dir nun mit zeitversetzten Schwindelgefühlen und Kopfschmerzen einhergehen, kann ich mir nicht so recht erklären. Faktisch ist es das erste mal, dass jemand von solchen Nebenwirkungen berichtet, wobei es vielleicht gar nicht mal so schlecht ist, dass auch diese Dinge mal im Forum angesprochen und erörtert werden. Ob dies nun womöglich daran liegt, dass Dein Gehirn aufgrund Deiner langjärigen Meditationserfahrung eine viel höhere Plastizität hat, als dies beim Ottonormalverbraucher der Fall ist und Du daher viel sensibler auf die Stimulation ansprichst - oder ob es daran liegt, dass Du hier verschiedene Techniken und Methoden zeitgleich miteinander kombiniert hast (was grundsätzlich weniger empfehlenswert ist - ebenso, wie z. Bsp. auch Alkohol in Kombination mit Psychopharmaka eine gänzlich heftigere Wirkung hat) - darüber kann auch ich nur mutmaßen. Fakt jedenfalls ist, dass Du diesbezüglich einen seltenen Einzelfall darstellst, da die meisten Benutzer die DAVID-Anwendungen auch bei regelmäßiger und kontinuierlicher Benutzung in jeglicher Hinsicht als sehr wohltuend beurteilen und von keinerlei Nebenwirkungen wie z. Bsp. in Deinem Fall berichten. Auch von meditationserfahrenen Anwendern kamen diesbezüglich bislang noch keinerlei Klagen, weshalb es mit Deiner langjährigen Meditationspraxis alleine auch nicht zu tun haben kann.

Liebe Grüße

Claudius
_________________
- Surfing on the brainwaves -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Erwin Pitsch



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Mo Apr 06, 2009 3:42 pm    Titel: re Antworten mit Zitat

Hallo Claudius,

Ja das sehe ich auch so:

ad schwindelgefühl:

ist wirklich schwer hier zu sagen woran es gelegen hat, ich habe jedenfalls Yoga gemacht (auf täglicher Basis) sowie Pranayama und Entspannungsübungen; weiters habe ich zu dieser Zeit hemi sync CDs ausprobiert und den david pal;

Somit ist es schwer zu sagen was es wirklich war auch wenn einer der Auslöser zweifellos die brainwave session war, es ist ja nur 3 Mal insgesamt passiert;

Und ich habe es wirklich - sagen wir mal - übertrieben, so ist mir u.a. aufgefallen dass ein zuviel an Entspannung (also etwa tägliches Anwenden der Hemi Sync) auch negative Begleiterscheinungen haben kann; etwa der Kreislauf macht dann bei mir Probleme und ich habe damals mit ausgedehnten Spaziergängen, Wanderungen und Schitouren reagiert;

Bei der Session selbst ist jedenfalls nichts passiert und ich bin weit davon entfernt es nur auf das Gerät zu schieben;

Ich habe jedenfalls voll auf das Gerät angesprochen und mich in den Rhytmus des Tones fallen lassen und war auch schon voll "weg";

Ich habe es noch zu Hause und werde ev. auch wieder damit arbeiten, v.a. die leichteren Alphawellen Zustände wären ev. sehr positiv, zB wenn viel Stress ansteht oder ich wieder mal irgend ein Studium angehen sollte hehe .... nur hab ich eben Respekt bekommen vor den Prozessen im Gehirn ... und bin vorsichtiger geworden;

gleich zu shiva - shakti: sehr interessante links,

Vorstellbar ist - bezüglich meiner Schwindelgefühle - auch ein wenig fassbares und für viele unglaubwürdig klingendes Phänomen, manchmal löst ein Kundalini Prozess solche Dinge (wie Schwindel oder Verkrampfungen) aus;

Im Yoga gibt es 6 Nadis in denen Prana (ausgelöst durch Kundalini) aufsteigen kann, nicht alle sind "positiv"; Nur der mittlere Kanal - Shushumna ist der Kanal in dem ein solcher Aufstieg erwünscht ist ..... er geht von der Basis zum oberen Ende von Ajna - dem Augenbrauen Center ..... auf diesem Weg ist oft bei vielen der Kehlkopf oder andere Chakren "verstopft";

dies löst solcherlei Beschwerden aus, bei denen ein Arzt nichts feststellen kann, der Patient aber oft wochenlang starke Beschwerden hat;

Ein Beispiel: jetzt nach Indien habe ich (entgegen dem Rat meines Lehrers) mit advanced Pranayama weitergemacht;

Man atmet bis zu 1 stunde täglich mit Bandhas (Energieverschlüssen) Mudras und hält u.a. sehr lange den Atem an; Verbunden mit dem lange Halten der Hatha Yogastellungen (zB 10 Minuten und mehr für den Kopfstand) und Kriyas (Energieübungen bei denen man den Atem durch die Chakren "führt") .... kann es sein dass Kundalini aktiviert wird bzw. durch Shushumna zu Ajna oder bis zur nächsten Blockade aufsteigt;

Meine Erfahrungen waren ein kristallklares Bewußtsein, völliges Bewußt - Werden meiner eigenen Verstricktheiten im sozialen Bereich wie auch im Unterbewußtsein sowie eine unglaubliche Sensibilität gegenüber Aggressionen anderer und Lärm in der Stadt .... und einige andere Phänomene die ich hier nicht anführen will;

Mein Lehrer sagte: You wont know what will hit you and you will have no control how to stop it ...

genau das iss passiert, ich habs erst geglaubt als es passiert iss .... wie der Zauberlehrling hehe...

es war nicht so schlimm und momentan habe ich mich ein wenig eingebremst, einige der Übungen sind halt nur für eine geschützte Umgebung gedacht MIT jemandem der weiss wie zu reagieren ist falls Prana im Körper unkontrollierbar wird durch ein Aufsteigen von Kundalini ...

Ja, was die Esoterik betrifft gibt es leider viel Blödsinn, mir wird schlecht wenn ich das Wort Tantra immer wieder erwähnt sehe und ein paar "Psychoheinis" irgendwelche Sexkurse anbieten .... wo doch Tantra ganz genau jene Wissenschaft von den Chakren, Nadis, Kundalini ist und gar nichts mit solchen Dingen zu tun hat ...

Hier hat kaum jemand Skrupel, wenn sich teure Wochenendkurse um viel Geld verkaufen lassen ist jedes Mittel recht ....

Und jene welches echtes Wissen anbieten würden werden dann sogar noch verlacht, ich war anwesend als ein echter indischer Tantra Meister "(der eben genau nicht so aussieht als wäre er einer) sich erlaubt hat" in akademisch psychologischer Runde anzumerken dass doch Tantra etwas ganz anderes sei ...es wurde überlegen gelacht mit westlich arroganter Überlegenheitsmiene ...... und weitergemacht mit dem Unsinn ...

lg

erwin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claudius Nagel
Site Admin


Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 848
Wohnort: Idar-Oberstein

BeitragVerfasst am: Di Apr 07, 2009 12:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Erwin,

ja, das ist wohl ein Zeichen unserer Zeit. Heute wird in vielen Bereichen leider oftmals nur noch eine ansprechende Fassade aufgebaut - ohne dass eine wirkliche Substanz dahinter steckt. Viele Produkte und Dienstleistungen werden heute mit ansprechenden Hochglanzprospekten und einem attraktiven Design feil geboten - und da wird stellenweise sehr viel Geld und Arbeit investiert, die dann oftmals am eigentlichen Kern des betreffenden Produktes eingespart wird. Wenn auch die Substanz stimmt, dann ist gegen ein ansprechendes Äußeres gewiss nichts einzuwenden - doch leider ist das oft nicht mehr so - und selbst wenn; als Konsument sollte man sich immer vor Augen führen, dass man jegliche Werbung und Marketingmaßnahmen stets mitbezahlt.
Ich selbst hatte früher z. Bsp. meine Versicherungen bei der Allianz. Vor einigen Jahren habe ich dann alles zur Debeka rübergezogen - mit dem Effekt, dass ich für die gleiche Leistung inzwischen 1/3 weniger an Versicherungsbeiträgen zahle. Die Debeka macht halt keine teuere Werbung, druckt keine Hochglanzprospekte und ist in der Regel auch in weniger repräsentativen Büroräumen angesiedelt - dafür läuft die Sache dort vor allem über Mund-zu-Mund-Werbung, d.h. es wird an vermeidbaren Kosten gespart, sich auf die eigentliche Leistung konzentriert und der daraus resultierene Kostenvorteil wird an den Kunden weiter gegeben. Dieses Konzept ist mir sehr symphathisch - und schließlich will ich als Konsument ja nicht die Werbung sondern die eigentliche Leistung kaufen und bezahlen. ;-9

Leider findet man eine solche Philosophe heute nicht mehr allzu häufig, was letztendlich daran liegt, dass sich die breite Masse eben doch in erster Linie von Äußerlichkeiten beeindrucken lässt - und genau dies wird heute von den meisten Unternehmen bedient - leider - mit dem Effekt, dass an der Substanz immer mehr eingespart wird. Gleiches gilt für vorhandenes KnowHow oder Wissen - heutezutage wird unheimlich viel imitiert und nachgemacht, was zur Folge hat, dass das echte Wissen und KnowHow immer mehr verwässert oder gar verloren geht - aber in einer Gesellschaft, in der mehr Schein als Sein zählt, ist dies auch nicht verwunderlich.

Glücklicherweise gibt es aber immer noch sehr viele Leute, die ihren Blick dann doch auch noch auf das richten, was hinter der Fassade liegt. ;-9

Liebe Grüße

Claudius
_________________
- Surfing on the brainwaves -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Erwin Pitsch



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Di Apr 07, 2009 4:40 pm    Titel: re Antworten mit Zitat

hehe ..... selbiges gilt eben auch für Yoga und andere spirituelle Lehren,

es gibt inzwischen Yogastudios die mit Hollywood Stars werben, innen drinnen ein Farbenspektakel an 300 Euro Hoserln, 200 Euro T Shirts in allen poppigen Farben ..... und geboten wird nicht die YOgalehre ....... sondern was die Kunden dafür halten bzw. was diese wollen;

Wollen diese Saun Yoga: Bitteschön ..... Yoga in 38 Grad heissem Raum .... Kunden wollen ja abnehmen

Lachyoga

Tantra Yoga mit Orgasmus - spezial

.... oh mein Gott

alles verkommerzialisiert, sogar der Papst (naja grad der hat ja schon vor langer Zeit den Ablasshandel eingeführt)

..... ich merks auch beim Unterricht

immer mehr Schüler hören mir gar nicht mehr zu, sondern belehren mich, warum ich nicht dies und dies unterrichte .... weil sie "als Arzt wissen doch dass" ....

Heute hört man nicht mehr zu, man wählt sich das aus was den eigenen Erwartungen entspricht, "verwirklicht" sich selbst in dem man sein Ego über den Konsum ins unermessliche ausdehnt ....

man trifft dann nicht mehr auf "Atman" oder "Brahman" ... sondern auf die allwissenden Götter Nestle, Mcdonalds und Microsoft .... die Dreifaltigkeit des obersten Gottes des Kapitalismus .....

lg

erwin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viktor Wuchrer



Anmeldungsdatum: 23.05.2008
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: Mi Apr 08, 2009 10:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo allerseits,

ich finde die Diskussion um die Thematik "Meditation" hochspannend, denn kaum einer, der sich nicht auch für Mentalsysteme interessiert, hat sich mit dieser Thematik oder diversen "Laien-Meditationsübungen" oder Kursen auseinandergesetzt.
@ Erwin: tolle HP und sehr interessante Erfahrungen übrigens!

Meines Erachtens und so sämtlichen Erzählungen und Erfahrungsberichten nach, scheint die wahre Meditation ein langer und steiniger Weg zu sein, der viel Geduld und vor allem viel Zeit beansprucht.
Eine Mindmachine kann sicherlich ein nützliches Werkzeug sein, um ähnliche Zustände wie bei klassischer Meditation zu erreichen, wenn auch nur kurzfristig anhaltend, dennoch kommt es doch am Ende darauf an, irgendwann unabhängig davon in Zustände zu geraten, die man sonst nur nach langjähriger Meditationserfahrung herbeizuführen gelernt hat.

Wie schon angesprochen, hat das Thema Meditation und Esoterik in unserer westlichen "reizüberfluteten" Leistungsgesellschaft Hochkonjunktur und findet sich in allen möglichen Facetten der Kommerzialisierung wieder - nur frage ich mich inwieweit sich das mit unserem westlichen Lebensstil vereinbaren lässt in puncto Leistungs- und Zeitdruck, Geltungsstreben, geregelte Arbeits- und Urlaubszeiten, ect. Meiner Meinung nach verständlich - der Drang nach verlorener Harmonie, Ruhe, Ausgeglichenheit oder der Suche nach Selbsterfahrung und nach Antworten, wie sich denn eine "echte Tiefenentspannung" oder „in Einklang mit sich und seiner Umwelt zu sein“ anfühlt, ohne dabei gleich an die vielen unerledigten Dinge und anstehenden Aufgaben zu denken oder womöglich an den anstehenden Autokauf, ect.

Vermutlich gehört im Vergleich dazu eine mehrstündige Meditation in östlichen Kulturen einfach zum alltäglichen Lebensablauf dazu, was in unserer Kultur fast undenkbar wäre. Womöglich würde unsere Wirtschaft und Gesellschaft gar nicht richtig funktionieren ohne Neurotiker und Kolleriker, die ohnehin schon kaum Zeit für sich selbst haben, geschweige denn, sich die übrig gebliebene Zeit vom Tag dann noch für 2 Stunden oder mehr für Meditation zu nehmen - oder dann doch lieber den fallenden Börsenkursen und Zinsverlusten zuwenden?
Um die Uhren in unserer westlichen Welt anders ticken zu lassen, müsste man vermutlich entsprechende Techniken und Lehren schon im Kindesalter vermitteln und Teil der Erziehung werden lassen – nur da wären wir bei dem Thema, strenge und komprimierte Lehr- und Studienpläne, junge Akademiker mit langjähriger Berufs- und Auslandserfahrung, ect.

Ich will nicht zynisch klingen, nur frage ich mich, ob da nicht 2 Welten aufeinanderprallen, die schwer miteinander in Einklang zu bringen wären bezüglich beschriebene "Dreifaltigkeit des Kapitalismus" und angesprochene "Sein und Schein Fassade" in unserer Gesellschaft vergleichsweise zu fernöstlicher Lebensweisheit und Harmonie - ... womöglich liegt der Schlüssel in unserer westlichen Gesellschaft dann doch eher in den "elektronischen Mentaltechnologien" Wink.

LG Viktor
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erwin Pitsch



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Do Apr 09, 2009 10:41 am    Titel: re Antworten mit Zitat

Hi Viktor,

Danke für das Lob, hast eine interessante Frage in den Raum gestellt;

Für mich ist die Antwort nur individuell auf das Individuum zugeschnitten möglich;

Im Westen haben wir uns auf das Denken spezialisiert, versuchen für alle im kollektiv gültige Lösungsmodelle zu finden.....

kaum erzähle ich jemand hier in Österreich das ich in Südafrika gelebt habe .... höre ich politische Modelle, Meinungen oder Kommentare zu Zeitungsberichten über Kriminalität, Aids .....

wir können nicht mehr zuhören, nicht mehr SELBSTerfahren .... wie es ist mit Delphinen zu schwimmen, die kleinen Äffchen vom Obstteller fernzuhalten, den Skorpion aus dem Schlafzimmer zu entfernen und einen göttlichen Sonnenaufgang zu erleben wo der Dunst über die Wellen - rauf zu den Hügeln zieht wie am ersten Tag der Schöpfung, und riesige Wellenberge aus dem Südosten an die southcoast in Südafrika an der Strand schlagen ....Südafrika ist mehr als Apartheid, Aids und Kriminalität!
Und ich bin vorwiegend für mein eigenes Verhalten anderen gegenüber und mir selbst gegenüber verantwortlich, ich bin nicht superman und muss nicht die welt retten ....

dont judge (durch werten trennt man sich von anderen)
dont expect anything (durch erwartung wird man enttäuscht)
dont act (v.a. wenn man angepöbelt wird entsteht erst durch die eigene Reaktion die Wirkung, ich kann zwar andere nicht ändern, aber ich kann anders auf das Verhalten der anderen reagieren)

my only responsibility is for myself ...

4 Regeln die mir schon oft weitergeholfen haben im Leben ...

In Wahrheit machen auch in Indien die wenigsten Menschen Yoga, und niemand läuft dem Geld so nach wie Inder hehe .... nur dass sie es gut kaschieren können und nicht darüber gesprochen wird;

Die Kommerzialisierung hat längst auch hier Einzug gefunden (kennst Du die grauen Herrn aus dem Kinderfilm MOMO ? ...) und im Westen wie im Osten geht es nur ums Geld, Nichts ist mehr möglich ohne den finanziellen Aspekt zu berücksichtigen und sogar Eremiten und Zenmönche besitzen heute oft schon ne Kreditkarte und Swamis haben Websites, Webshops e.t.c. ....

Im Grunde ist es der eigene Geist - der zwar ein guter Ratgeber, aber ein schlechter Führer ist wenn es um Richtungsentscheidungen im Leben geht - welcher ständig Szenarien entwirft, Gedanken spinnt e.t.c. ....

In der indischen Vedanta nennt man das Samskaras oder Vrittis, also Gedankenwellen, die - einmal gedacht - immer stärker werden .... wie die Rille einer Schallplatte;

Du kennst sicher Menschen welche wie aufgezogen reden .... kaum gehts zum Thema Politik ..... oder einem anderen Thema ..... wie aufgezogen, wie ne Schallplatte ... immer dasselbe;

Diese Gedankenwellen (meinungen, Vorurteile, Ängste etc) haben wir auf Grund von früheren Denk- und Verhaltensweisen ("karmisch") erworben und können und kaum von diesem lösen ohne einen starken innern Kampf auszulösen;

Diese Gedankenwellen halten wir für die Realität, weil wir sie so oft gedacht haben dass wir sie für wahr halten ..... und wir denken wir sind zu schwach für, zu klein für, zu alt um ......

In Wahrheit sind wir alle frei und kein System, kein Land, weder westlich noch östlich, kann uns davon abhalten, genau in diesem Augenblick das zu tun WAS WIR WIRKLICH WOLLEN; Wir selbst sind es (Europäer oder Asiate) welche uns von eben dem was wir wollen abhalten;

Versuch mal einfach nur jeden Tag (soferne Du das willst) um 5h aufzustehen, zu meditieren, Pranayama zu machen und ne Stunde Yoga ..... für Europäer isses im Grunde viel leichter weil wir viel später zu arbeiten anfangen als Menschen in Indien ....

warum tun wirs dann nicht ....

wir essen zu schwer, schaun in die Glotze wo eh nur Werbung und Verbraucher KosumENTEN Information läuft ... ne für uns Europäer isses ja nichts .... naja das denken die Inder auch hehe ...

zB das Thema BeZIEHEN ... Beziehung:

Wir sind davon überzeugt as wir jemand suchen;

einen Seelenpartner

der uns von unserer Einsamkeit erlöst, uns zum Lachen bringt und glücklich macht ...

wir suchen und suchen und ziehen hin und her ....

kommen zusammen, trennen uns ....

dann benutzen wir noch die Technik um diesen Prozess zu optimieren ...

ehn ins Internet, füllen um teures Geld allerlei psychologische Profile aus um nur ja DIIIEEEEEE Frau / Mann in unser Leben zu bringen ...

dann treffen wir uns, schreiben emails, treffen uns wieder, nur diesmal zeitoptimierter (ich kenne Frauen die es auf 15 Internet Dates die Woche bringen ur um ja keinen Mann auszulassen welcher DER Mann sein könnte)


was wir vergessen: Niemand kann uns glücklicher machen als wir jetzt schon sind, da wir im anderen nur das wahrnehmen was wir in uns haben;

Jeder von uns kann nur den Partner bekommen den er / sie grade verdient .... schließlich strahlen wir eine ganz besonere Frequenz durch unser Handeln, Reden und Denken aus .... und das bringt uns immer denselben Typ von Mensch in unser Leben, egal wie wir uns auch abstrampeln....

DIE Traumfrau gibts nicht für einen Mann der trinkt, ungepflegt iss und ständig negativ denkt .... er wird eine ebensolche Partnerin bekommen ...

und einen ebensolchen Job .....

und einen ebensolchen Nachbarn

und ein ebensolches Auto .....

es ist völlig sinnlos durch die Welt bzw. das Internet zu hetzen um das Glück im Aussen zu suchen, denn nur im Innen kann es gefunden werden;

Denn was Du ausstrahlst kommt auf Dich zurück ..... darum heisst es in religiösen Schriften ...... liebe alle ..... und halte auch die andere Backe hin ...

ein Lächeln kommt hundertfach zurück .....

ein böses Wort aber auch 5 bis zehnmal hehe ...

Aber genau das machen wir:

Wir bauen riesige Teleskope und suchen das ganze Universum ab, wir bauen Atommikroskope und suchen die Teilchen der Materie ab, um letztlich doch nur eine relativ gültige Antwort zu finden, uns selbst finden wir so schon gar nicht ...

weil wir nur das sehen können was wir schon in uns haben, egal wie gross das mikroskop ist durch das wir blicken .... das was wir sehen beurteilen wir ja mit unserem geist ....

in star wars fragt luke - joda .... was werde ich finden in der höhle .......

und joda ..... das was Du mit Dir nimmst in die Höhle .....

und er sieht Darth Vader und sein Laserschwert .... weil er all den Hass mitgenommen hat ....


tja nur ein paar Gedanken ....

lg

erwin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viktor Wuchrer



Anmeldungsdatum: 23.05.2008
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: Do Apr 09, 2009 10:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Erwin,

vielen Dank für die Tipps, das ist echt harter Toback, bin beeindruckt, ebenso auch von deinen Erfahrungen in Afrika und Indien.
Ich stimme dem zweifelsohne zu.

Im Grunde genommen liegt der Schlüssel in uns selbst - wir sehen das was wir sehen wollen, wir suchen uns den Partner/-in, der/die zu uns passt und ebenso die Umwelten, Freundeskreise usw. Sind wir schlecht drauf, sehen wir auch nur schlecht gelaunte Menschen, negative Hinweisreize, erinnern auch nur negative Erfahrungen und haben dann auch negative Zukunftserwartungen. Ebenso kann man das ganze auch in eine positive Spirale drehen, was auch dem Ansatz so einiger Kognitivisten entspricht.

Die Erkenntnis das wir Alle im Grunde genommen frei sind klingt sehr plausibel nur tun wir uns manchmal schwer das zu leben obwohl die Antwort doch so nahe liegt.
Ich meine damit, dass wir von Grund auf schon mit Regeln und Beschränkungen, Normen und Gesetzen aufwachsen (seien es rechtliche oder sozial angepasste Normen) und die Massenmedien tun dazu noch ihr bestes, dass man sich nicht zwangsweise mit sich Selbst und seinen inneren Ängsten, Trieben und Vorurteilen auseinandersetzen muss - apropos Aufziehmännchen und Schallplatte Wink.
Womöglich würde uns das zu der Erkenntnis bringen, dass wir eigentlich gar nicht so frei sind, sondern in all dem was wir unter Technologisierung und Fortschritt verstehen drinhängen und den Preis den wir dafür zahlen, um den Standard zu halten, den wir in unserer modernen Zeit haben und dann gegen das aufwiegen würden, was wir in unserer Gesellschaft unter "frei" verstehen... letztlich aber dann doch merken, dass wir auch nur ein kleines Rädchen in einem großen System sind.
Wie dem auch sei, sicherlich ist das ein sehr philosophisches Thema, was bestimmt den Rahmen einer Forumsdiskussion sprengen würde ...sorry, wollte nicht abschweifen.

Ich habe mich vor einigen Jahren etwas mit Ashtanga-Yoga befasst und regelmäßig meine Übungen gemacht, was mich körperlich und geistig sehr fit hielt. Allerdings habe ich den meditativen Weg leider nicht weiterverfolgt. Ich muss gestehen, dass ich nach mehrmaligem Üben von diversen Atemtechnicken und dem Versuch, sich längere Zeit nur auf diese zu konzentrieren recht schnell die Geduld verlor und kaum Erfolg verspürt habe. Im Yoga-Kurs zeigte jedoch eine angeleitete Meditation durch den Kursleiter viel mehr Wirkung und Tiefenentspannung als zu Hause im Selbstversuch.
Einige Zeit später bin ich zu den elektronischen Mentaltechnologien gewechselt, von denen ich deutlich mehr an mentaler Wirkung verspürte bsw. in Verbindung mit der Mindmachine (DP) und einem Biofeedbacksystem, was ich gelegentlich in dieser Kombination nutze.
Aber vermutlich ersetzt es nicht die mentale Wirkung, wie durch langjährige Meditationserfahrung, da bin ich leider noch zu unbedarft.

Liebe Grüße
Viktor
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Diskussionsforum -> Meditation & Selbsterfahrung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Anbieter-Infos
Kontakt
Impressum
AGB
Widerrufsrecht
Datenschutzerklärung
Zahlung und Versand
Batterieentsorgung
Anmelden
eMail-Adresse:

Passwort:

Passwort vergessen?



  Neu bei uns?
>> Konto eröffnen <<
Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte

Ab 200,- € liefern wir innerhalb Deutschland
versandkostenfrei!
Folgen Sie uns!


Wer ist online?
Zur Zeit sind
 24 Gäste
 online.
Alle Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt und zzgl. Versandkosten
Produktübersicht | Mind-Shop | Neurofeedback | Stress Pilot | NeuroNagel

Copyright © 2000 - 2017 Mind-Shop | Claudius A. Nagel | Amselweg 14 | 55743 Idar-Oberstein | Tel.: +49 (0)6781 450770 | Fax: +49 (0)6781 450771
Alle Abbildungen und Texte auf dieser Seite sind, soweit keine anderen Quellen genannt werden, Eigentum des Betreibers und unterliegen dem Urheberrecht.
Die unerlaubte Wiedergabe oder Vervielfältigung von urheberrechtlich geschützten Materialien dieser Website wird von uns strafrechtlich und zivilrechtlich verfolgt!



Powered by
phpBB 2.0.6 © 2001, 2002 phpBB Group