Mind-Shop Mind-Shop
HomeInfothekDownloadsForumKontakt
Ihr KontoWarenkorbKasse  
  Startseite » AudioStrobe-Alben » Meditation » AS-Me-CD037 Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Mind-Shop
Mind-Machines (13)
Mind-Machine Zubehör (55)
NeuroBeats - kostenlos (10)
AudioStrobe-Alben (31)
  Entspannung (7)
  Aktivierung (3)
  Kreativität (4)
  Konzentration (3)
  Meditation (6)
  Trance (2)
  Erlebnisreisen (4)
  Regeneration (2)
Biofeedback (11)
Neurofeedback (6)
Optima 4 & Zubehör (13)
U-wiz & Zubehör (14)
HEG-Neurofeedback (5)
iom Biofeedback (23)
VERIM (5)
StressPilot (2)
Elektrostimulation (7)
Magnetfeldstimulation (2)
Kombi-Systeme (1)
Audio-Produktionen (15)
Seminare/Workshops (3)
Produktsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.

>erweiterte Suche<

Infothek/Downloads
Mind-Machines (20)
AudioStrobe (7)
Mentaltraining (4)
Biofeedback (5)
Elektrostimulation (2)
Magnetfeldstimulation (2)
Downloads (10)
Forum Zeige mehr
Reden Sie mit!
Wir freuen uns über Ihre Fragen und Beiträge.

> zum Diskussionsforum >

Bewertungen Zeige mehr
Bewertung schreibenBewerten Sie dieses Produkt!
Versand per DHL

The Wheel - Doppel-Album (Tamas Lab.)
[AS-Me-CD037]

29,90 EUR
inkl. MwSt, zzgl. Versand
Diese Seite als Druckversion

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

Optionen:
Hinweis:

Anzahl bisheriger Kundenmeinungen: 0

        
Kundenrezensionen

Detailbeschreibung:

Fraktale Musik aus Manadalas. Kreisend und sich wiederholend, dabei langsam und kaum merkbar verändernd. Dieses Doppel-Album besteht aus 2 jeweils ca. 45-minütigen Stimulationsprogrammen:
Programm 1: The Wheel I - Alpha Learning (44:20 min.)
Programm 2: The Wheel - Das Rad (44:44 min.)

Der Künstler Andrzej Slawinski vom Tamas Lab über die Entstehung von "The Wheel":
Fraktale Musik aus Manadalas. Kreisend und sich wiederholend, dabei langsam und kaum merkbar verändernt. Der Autor von 'The Wheel' 1986 - Krumbach, ein kleines Dorf im Süden der Bundesrepublik Deutschland, ungefähr 30 km von der schweizerischen Grenze entfernt – Dies war ein spezielles Jahr in meinem Leben. In diesem Jahr stellte ich mein erstes Studio auf, unter Mithilfe von meiner zweiten Frau Sylvia: Zwei Atari Computer, eine Tastatur, Yamaha DX7, und einige "midi Expander", eine Mehrspur Tascam Maschine und natürlich ein großes Mischpult.

Während ich noch in Heidelberg weilte, hatte ich eine Vision. In einer Ausgabe der "Scientific American" sah ich einen Artikel über Fraktale; wunderschöne, graphische Strukturen innerhalb von weiteren verwandten Strukturen - die Mandelbrotmenge. Vom ersten flüchtigen Blick an war mir klar, dass in diesen sich optisch wiederholenden und auseinender herauswachsenden Mustern Musik stecken musste...

Damals beschäftigte ich mich ausgiebig mit dem experimentellen Theater und ich war auf der Suche nach unkonventionellen Klangstrukturen. Ich wusste jetzt, dass ich sie gefunden hatte! Meiner Intuition folgend machte ich mich daran das Tamas Laboratorium Studio aufzubauen. Ich begriff damals noch nicht, dass ich anfing mit etwas ganz Besonderem zu arbeiten.

Auf einem Atari Computer begann ich Algorithmen zu programmieren, sich selbst wiederholende Formeln, die heutzutage als Fraktale bezeichnet werden. Dann leitete ich die Daten als einen MIDI Strom zu einem zweiten Atari Computer der einen 24-spurigen Sequenzer führte. So entstand ein echtes Laboratorium. Manchmal hatte ich keine Geduld, um auf eine Struktur zu warten, bis sie sich entwickelt hatte. Ich verwendete einen angeschlossenen doppelten Kassettenrecorder, um den Prozess der Entwicklung "einzufangen" und festzuhalten.

Eines Abends entdeckte ich auf meinen Aufnahmen einen neuen Algorithmus der "Mandalas" erzeugte. Nach dem Rückspulen der Kassette entschloss ich jedoch die Aufzeichnung als Abfall zu erklären. Doch gerade in dieser Zeit kam ein Freund zu mir ins Studio und fragte mich, warum ich es denn wegwerfen wolle. Ich war der Ansicht, dass es nichts Besonderes war. Er bestand jedoch darauf, dass ich es veröffentlichen sollte, was ich dann auch tat. Das Problem war nur, dass ich die Parameter für den Algorithmus nicht aufgeschrieben hatte. Alles, was von diesem Experiment noch übrig war, war die Kassette mit der Aufzeichnung. Glücklicherweise verwendete ich damals schon Dolby C, so dass die Aufnahme für diese Zeit noch von einer guten Qualität war.

Ich nannte die Aufnahme "The Wheel" – Das Rad – eine sich kreisförmig wiederholende Struktur, die sich langsam, fast unmerklich veränderte und weiterentwickelte.

Im selben Jahr fuhr ich das erste Mal zum Monroe Institut in Virginia. Ich lernet dort viel über binaurale Beats, Hemi-Sync, wie sie es dort nannten, und ich wurde von Robert Monroe ermutigt doch die algorithmische Musik mit den binauralen Beats zusammen zu bringen. So investierte ich in einen Hemi-Sync Synthesizer, einen so genannten Binauralen Beat Generator mit Brandungsgeräuschen. Wieder zurück in Deutschland kodierte ich das "Rad" mit eben diesem Synthesizer mit Hemi-Sync Signalen und brachte alles, zusammen mit anderen Kompositionen, auf einen digitalen DAT Rekorder.

Die Seite A wurde mit Hemi-Sinc Signalen aus dem Alpha/Beta Bereich, für verbessertes Lernen, unterlegt und die Seite B mit Signalen, die für eine verbesserte Meditation hilfreich sind.

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch keine Ahnung, dass diese ursprünglich zum Abfall deklarierte Kassette zu den am meist verkauften Hemi-Sync Programmen werden würde.

Es war mir jedoch klar, dass die Aufnahme nicht gerade von bester Qualität war, doch alle Versuche, das Muster noch einmal aufzubauen scheiterten – so musste ich es belassen, wie es eben war.

Nicht selten wurde ich von Leuten angerufen, und das manchmal mitten in der Nacht, die aufgeregt berichteten, dass Sie dem Rad zu hörten und sich um Sie herum die ganze Umgebung zu drehen begann...

Nach dem Zeitalter der Kassetten, das dann von den CDs abgelöst wurde, wurde ich immer wieder einmal gebeten, das Rad doch auf CD zu bringen. Doch zu dieser Zeit war ich gerade in meiner Phase der klassischen Kompositionen und ich sträubte mich stets dagegen. Vor einem Jahr traten wieder Kunden mit dieser Bitte an mich. So setzte ich mich an die Arbeit. Ich kodierte "das Rad" mit AudioStrobe Signalen und brachte es in ein neues Format - und hier ist es nun als mp3!


Hörprobe:

Hinweis zur Lieferung:
Die Lieferung dieses AudioStrobe-Albums erfolgt per email und Download in Form eines zip-Ordners mit den enthaltenen AudioStrobe-Titeln im mp3-Format mit einer Datenrate von 320 kBit/s für höchste mp3-Qualität. Sofern Ihre Bestellung nur dieses AudioStrobe-Album umfasst, entfallen daher die üblichen Versandkosten.
Kunden aus dem EU-Ausland ohne USt-ID hingegen senden wir dieses AudioStrobe-Album aus umsatzsteuerrechtlichen Gründen im Sinne einer materiellen Warenlieferung versandkostenfrei auf einem physischen Datenträger (CD) zu.


Dieses Produkt haben wir am Sonntag, 25. April 2010 in unseren Katalog aufgenommen.
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:
DAVID Synchro-Session "Wellen der Ruhe"
DAVID Synchro-Session "Wellen der Ruhe"
DAVID Synchro-Session "Erfrischendes Sommergewitter"
DAVID Synchro-Session "Erfrischendes Sommergewitter"
Water Planet (Tamas Lab.)
Water Planet (Tamas Lab.)
Audio Illusions (Norman Durkee)
Audio Illusions (Norman Durkee)
Living Structures (Tamas Lab.)
Living Structures (Tamas Lab.)
Compassion (Peter Smith)
Compassion (Peter Smith)
Anbieter-Infos
Kontakt
Impressum
AGB
Widerrufsrecht
Datenschutzerklärung
Zahlung und Versand
Batterieentsorgung
Anmelden
eMail-Adresse:

Passwort:

Passwort vergessen?



  Neu bei uns?
>> Konto eröffnen <<
Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte

Ab 200,- € liefern wir innerhalb Deutschland
versandkostenfrei!
Folgen Sie uns!


Wer ist online?
Zur Zeit sind
 117 Gäste
 online.
Alle Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt und zzgl. Versandkosten
Produktübersicht | Mind-Shop | Neurofeedback | Stress Pilot | NeuroNagel

Copyright © 2000 - 2017 Mind-Shop | Claudius A. Nagel | Amselweg 14 | 55743 Idar-Oberstein | Tel.: +49 (0)6781 450770 | Fax: +49 (0)6781 450771
Alle Abbildungen und Texte auf dieser Seite sind, soweit keine anderen Quellen genannt werden, Eigentum des Betreibers und unterliegen dem Urheberrecht.
Die unerlaubte Wiedergabe oder Vervielfältigung von urheberrechtlich geschützten Materialien dieser Website wird von uns strafrechtlich und zivilrechtlich verfolgt!